Zurück zur Bilderauswahl
Corsair

Corsair Titel

Alfamodell

Vor einiger Zeit hatten mein Vereinskollege Wolfgang und ich eine Diskussion über Depron - Modelle, deren Qualität und Ausführung. Um sich eine Meinung zu bilden, kamen wir überein, uns jeder ein Modell dieser Machart von Alfamodell zu kaufen. Bei der Suche in den Weiten des Webs stieß ich auf die Seite von Voltmaster. Dort wurden diese Modelle (es gibt eine Menge davon) nicht nur als "Bausatz" ohne Zubehör, sondern auch als Komplettangebot in 3 Stufen zu einem erschwinglichen Preis angeboten. Der Zubehörsatz ist nur vom feinsten, keine "Stangenware".

Wir entschieden uns für das Angebot Nr. 2 (siehe Baukasteninhalt). Wolfgang bestellte eine Focke Wulf 190, ich eine Corsair F4U-1. Zum ersten ist das Kundenservice der Fa. Voltmaster hervorzuheben. Ein Mail, als Infoersuchen geschickt, wurde innerhalb von 1 Stunde beantwortet, die Bestellung war schneller bei uns als die Post es normalerweise erlaubt :-))

Zum "Bausatz": alles fertig konfektioniert, alle Ruder angeschlagen und mit Anlenkungen (Stahldraht in Bowdenzughüllen) versehen, die 2  Spanten für Motor und Servoauflage
eingeklebt. Die einzige "große" Änderung war der Einbau des Brushless-Motors statt des normal vorgesehenen Getriebemotors. Dieser Umbau bringt gegenüber dem
Herstellerseitig angegebenen Gewicht von 400g eine Ersparnis von 44g. Es musste ein neuer Motorträger aus CFK angefertigt werden, um die gewünschte Motormontage realisieren zu können. Nun kann auch der Zug und Sturz stufenlos und einfach nach Bedarf eingestellt werden. Das Servo für das QR wurde mit Silikon eingeklebt, das HR-Servo in die Auflage im Rumpf geschraubt. Die Ruderanlenkung wurde wie im Plan mit den Klemmschrauben ausgeführt, was eine ausreichende Festigkeit gewährleistet.

Fliegen: so wie ein Park-Flyer fliegen sollte. Das Modell verblüfft mit einem großen Geschwindigkeitsbereich, mäßiger Wind stellt kein Hindernis dar. Ein guter Tipp aus der Bauanleitung ist, die QR für die ersten Flüge 1,5mm nach oben zu stellen. Die Langsamflugeigenschaften werden dadurch zur Gewöhnung verbessert. Allerdings sei gesagt,
dass das Modell auf keinen Fall für Anfänger ohne Querrudererfahrung geeignet ist. Jeder, der etwas Erfahrung mit Querrudergesteuerten Modellen hat, wird sich schnell mit der Corsair anfreunden und das schöne Flugbild genießen.

Fazit: Ein ausgezeichneter "Baukasten", der keine Wünsche offen lässt. Tipp: Vorsicht ist beim Aufbringen der Schiebebilder ist angesagt, da diese bei
unvorsichtiger Behandlung leicht abreißen.

  • Baukasteninhalt (Kombiangebot 2)
    Warbird nach Wahl, Motor Hacker A20-50S, Hacker X-7 Steller
    Akku: Hacker FlightPower EVO 20 800 MAh 3s1p 20C / 30C
    1 x ES-05 Servo, 1 x BMS 371 Servo , passender Propsaver, passende Luftschraube
  • Technische Daten

    Spannweite: 810mm  
    Länge: 655mm  
    Gewicht: 356g Flugfertig
    Motor: Hacker A20 2 - 6A, max. 8A
    Empfänger: Webra Nano S6 PPM
    Regler: Hacker x7 3s1p 7A
    Servo QR:: BMS 371 8,4g, 0,12/60°, 1,5kg bei 4,8V
    Servo HR: ES 05 TopLine 8g, 0,17s/60°,1kg bei 4,8V
    Akku: Hacker FlightPower 3s1p, 800 MAh 20C / 16A (max. 30C / 24A)
    Prop APC 9 x 3,8  

    Und so kommt das Ding aus der (Transport-) Schachtel
    Bausatz 1


    Bausatz 2


    Bausatz 3

    Inhalt Kombipack 2
    Inhalt Kombipack 2

    Der neue Motorträger aus Cfk
    Motorträger


    Einige Flugaufnahmen. Sieht größer aus, als es ist!