Zur Startseite (www.modellflug-freakshow.at)
Graupner-Sender, das DSC-Modul
und Lehrer / Schüler - Verbindung

Das Graupner DSC-Modul kommt ohne große Beschreibung. Einen genauen Hinweis auf die Funktion dieses Moduls ist nirgends ersichtlich. Geeignet für MC-24 und andere, in "Produktinformation Diagnosekabel 2" aufgeführten Graupner-Systeme. Für den Betrieb mit dem DSC-Modul ist KEIN Schnittstellenverteiler nötig! Diesen benötigt man zum gleichzeitigen Anschluss von 2 Modulen (z.B. Profi-Trimm-Modul / LS-Erweiterung) und zur Verbindung des Senders mit einem PC oder zur Datenübertragung von Sender zu Sender.
 

Das DSC-Modul dient:

1) in Verbindung mit einem speziellen DSC-Kabel zum Betrieb der Empfangsanlage OHNE HF-Abstrahlung des Senders. D.h. man kann am Flugplatz, ohne andere zu stören, die Funktionen der Empfangsanlage überprüfen. Mit dem Anstecken des Moduls wird die HF-Abstrahulng des Senders ausgeschaltet und man gibt die Impulse für die Servos über  den Empfänger per Kabel weiter. Das Prinzip wird schon seit langem bei Futaba- und Multiplex verwendet (es heißt dort Diagnosekabel). Es wird mit dem Anschlusskabel an den dafür vorgesehenen Stecker an der Hauptplatine (beschriftet mit "DSC") angesteckt. Sollte keine Beschriftung sichtbar sein, so gibt es sowieso nur einen Steckplatz (Farbe: weiß) auf der Platine, an dem der Stecker des Moduls passt.

** Beginn Originaltext Graupner **

Nachrüstbares Modul in Sender mc-24 zum Anschluss von Flugsimulator oder DSC-Kabel. Beim Einstecken des 3,5-mm-Klinkensteckers in das Modul wird der Sender ohne HF-Teil aktiviert. Dadurch ist es möglich Flugsimulatoren oder ein DSC-Kabel einfachst anzuschließen, ohne dass das Sendergehäuse geöffnet und ein Kabel umgesteckt werden muss.

Produktinformation Diagnosekabel 1:

Das Diagnosekabel ermöglicht den Betrieb des Senders ohne HF-Teil direkt mit dem Empfänger. Da keine HF abgestrahlt bzw. aufgenommen wird, sind diesbezügliche Störungen ausgeschlossen. Beim Wettbewerbseinsatz können z.B. letzte Feineinstellungen vorgenommen werden, ohne die RC-Anlage anderer Piloten zu stören. Das Kabel wird zwischen Diagnosebuchse am Sender und der Buchse für die Empfängerbatterie eingesteckt. Die Empfängerbatterie wird auf eine freie Servobuchse umgesetzt. DSC-Kabel für Sender R-1* Best.-Nr. 4179.1 Kopierkabel für Sender R-1 *. * nur im Service erhältlich

Produktinformation Diagnosekabel 2:
Das Diagnosekabel ermöglicht zu Prüfzwecken den Sender ohne HF-Teil direkt mit dem Empfänger zu betreiben. Da keine HF abgestrahlt bzw. aufgenommen wird, sind diesbezügliche Störungen ausgeschlossen. Mit dem Kabel lassen sich alle Überprüfungen und Einstellungen sämtlicher Funktionen durchführen. Best.-Nr. 4178.1 Beim Wettbewerbseinsatz können z.B. letzte Feineinstellungen vorgenommen werden ohne die RC-Anlage anderer Piloten zu stören. Das Kabel wird zwischen Steckerleiste für das HF-Modul im Fernsteuersender und Buchse für die Empfängerbatterie (Schalterkabel) eingesteckt. Die Empfängerbatterie wird auf eine freie Servobuchse umgesetzt. Verwendbar für die Systeme FM 414, FM 4014, FM 6014, mc-756 PROFI Car, X-347, X-388 S, X-3810, mc-15, mc-16, mc-16/20, mc-17, mc-18, mc-20 und mc-24.

** Ende Originaltext Graupner **

2)
Zur Ansteuerung eines Flugsimulators mit einem zum Simulator mitgelieferten Anschlusskabel, wobei es egal ist, ob das ein serielles- oder USB-Kabel ist, sofern der Klinkenstecker vorhanden ist. Zu beachten ist bei den Graupner-Sendern, dass normalerweise ein Stereo-Stecker verwendet wird. So funktioniert das aber nicht! Man darf den Stecker nur halb einstecken, nur dann klappt es. Wird der Stecker ganz eingesteckt, sagt der Simulator (ausgenommen beim Schüler-Modul) den Dienst auf. Zum ständigen Gebrauch dieses Anschlusses kann man nur empfehlen, eine kleine Plastikhülse in der richtigen Länge auf den Stecker aufzuschieben. Damit wird verhindert, dass der Stecker ganz eingeführt wird. Die zweite Möglichkeit wäre ein Umlöten auf einen Mono-Stecker, was keine große Hexerei darstellt. Wird der Stecker eingeführt, schaltet sich der Sender automatisch ein.

HINWEIS: für eine Lehrer-Schüler-Verbindung ist das DSC-Modul  NICHT GEEIGNET!

 Lehrer-Schüler-Erweiterung mit Einzelübergabe

 

Dafür gibt es die komplette Lehrer-Schüler- Verbindung mit Lichtleiterkabel (3). Das Modul für die Einzelübergabe (1) ist im Lehrer-Sender einzubauen, das Modul (2) wird im Schüler-Sender eingebaut. Bitte zu beachten, dass beim Lehrer-Schülerbetrieb das HF-Modul des Schülersenders entfernt werden und das Kabel von Modul 2 mit dem Anschluss des HF-Moduls verbunden werden muss. Näheres entnehmt bitte dem Handbuch.

Noch ein Hinweis: die Lehrerbuchse ist NICHT zum Betrieb mit einem Flugsimulator geeignet. Dazu wird die Schülerbuchse  oder das DSC-Modul benötigt! Sie ist aber sehr wohl zum Anschluss des Drehzahlgebers geeignet.