Zurück zu den OldiesZur Startseite (www.modellflug-freakshow.at)

Ich möchte mich für die Bildqualität entschuldigen. Diese alten Bilder waren fast
nicht mehr aus den Schutzhüllen zu bekommen. Und das Alter ist ihnen auch anzusehen.
    Das Hangflugteam des MBC-Falke (1965-68)

     MBC-Falke HangTeam

meine Wenigkeit  -   Buresch (1)  -  Reiter  -  Buresch (2)
Modelle: Modifizierte "Whisper's" (Masopust)

"Monte Glatzo"  (Braunsberg/Hainburg)


Charter (Robbe)

Zwei meiner 3 Charter. Ob mit Rädern, mit Schwimmer oder Kufen, ob mit 3,5ccm oder 6,5ccm;
sie flog  immer ausgezeichnet. Mit ihr lernte ich ein Motorflugzeug zu beherrschen.
Die S/W-Aufnahmen sind von 1966.


Rasant (Robbe)
Holz, Spannweite: 90cm, Gewicht: 1.34kg, Motor: 3,5ccm Enya. Ziemlich stabil, ziemlich schnell.
Die letzten zwei Bilder zeigen, wie das nach einem Quarzausfall und anschließendem Sturzflug
über ca. 20m aussieht. Lassen sie sich nicht täuschen, am nächsten Tag flog sie wieder. Tja,
FRÜHER waren wir harte Hunde!!!!

Keine Punktlandung, nur Modellhalterung

Quarzausfall ...


Universa (Topp) 
(Jahrgang 1973).
Ein Motorsegler mit 5ccm, Epoxy - Rumpf und Styro - Flächen. 


Piviere (Aviomodelli)
Ein ausgezeichneter Thermiksegler mit einem damals hochmodernen Plastikrumpf,
vergleichbar mit dem Plura-Rumpf von Robbe.

 


Curare 40 (Prettner)
DER Kunstflugtrainer. Hauchte sein Fliegerleben nach einem Empfängerantennenbruch aus.
Ort: Deutsch-Wagram (Straßhof), seit ca. 1968 offizieller Modellflugplatz des MFC - Falke.




 

 






 

 

 





 


Die "Gurke" (Raschel)

Eines der unbedingten Anfängermodelle. Von einem Klubkollegen entworfen und in Serienfertigung
hergestellt, war es das ideale Modell. Ganz aus Styropor mit Balsabeplankung und Clark-Y Profil.
Ob mit Hilfsmotor, ohne oder mit Querruder, der Braunsberg wurde unsicher gemacht. Brauchten wir
zusätzliches Gewicht, wurde einfach ein Montiereisen aus dem Autowerkzeug im Schwerpunkt am
Rumpf angebracht.
 
 

Salto (Wik)

 

Eine der ersten Saltos aus dem Hause "Wik" mit 2.20m Spannweite. Links daneben eines meiner
Kunstflugmodelle. Amerikanischer Bausatz mit Namen "Corsair", Spannweite: 1.50m, Motor: 10ccm

Aerofly (Aeronaut)
Elektrosegler mit 7 Zellen und 600er Motor. Der Vierblatt-Druckluftpropeller ist selbst
geschnitzt.