Zurück zur Oldieauswahl

Zur Startseite (..)

CARGO
Der Rosinen- und Fotobomber von Multiplex
 

Nach dem Erwerb einer Mini-Cam (AIPTEK Mega CamPlus) für Flugaufnahmen stand die Frage im Raum, welches Modell dafür verwendet werden sollte. Ich entschied mich für die 4-motorige, elektrische Cargo von Multiplex. Dieses Modell bietet mit einem Ferngesteuert verschließbaren Schacht an der Rumpfunterseite die ideale Einbaumöglichkeit. Nun, ohne Probleme war die Entscheidung nicht. Die Probleme seht Ihr unten auf den Bildern. Was man nicht sieht, ist ein fehlender Teil: die Abwurfschachtverkleidung fehlte. Dadurch können natürlich weder Fallschirmspringer noch Zuckerln abgeworfen werden, das sich diese im Rumpf verteilen oder hängen bleiben würden. Ich habe deswegen Kontakt mit der Fa. Multiplex aufgenommen, um vielleicht doch noch zu diesem Teil zu kommen. Das Ergebnis dieses Kontaktes könnt Ihr weiter unten lesen.

In der Zwischenzeit konnte auch die Funktion des Abwurfschachtes in der Praxis erprobt werden. Beim Flugtag des MFC Dunkelsteinerwald in Baumgarten wurden die Kinder mit 450g Kauzuckerln (mehr waren nicht vorhanden) "aus der Luft" versorgt.

Auf ein Bild klicken, um es zu vergrößern
 
Erstflug am
05.04.2005
Im Morgenlicht vor dem Erstflug... Zufrieden ...
Und sie fliegt ja doch! Leider zu schnell
für den Fotografen ...
Mit geöffnetem Schacht

Mir hatte der eingeschränkte Blickwinkel der Kamera aus dem Abwurfschacht nicht gefallen. Was also war nötig? Etwas nachdenken, wohin mit der Kamera und ein Umbau: Einfach in den Rumpfvorderteil ein 3 x 3cm großes Loch (um die Kamera später drehen zu können) in der Tiefe passend anbringen, ein Sperrholzkästchen nach Außen- und Innenmaßen (Cam ist NICHT rechteckig!) herstellen und in das Loch einstecken. Zu beachten sind die verschiedenen Wandstärken des Sperrholzkästchens, um die Kamera innen zu klemmen. Die Kamera passt dann in den Kasten hinein. Für Positionswechsel einfach das Kästchen herausnehmen und in der anderen Position einstecken. Das Kamerakabel unter der Kabinenhaube herausführen.
 

Ausnehmung für
Sperrholzkasten
Sperrholzkasten Kamerablick nach vorne Kamerablick nach links

FLUGEIGENSCHAFTEN: Sehr unkritisch. Hat man noch genug Saft im Akku, ist auch ein Strömungsabriss - den man allerdings schon bewusst herbeiführen muss - kein Problem. Gas rein, und das Problem ist behoben. Die Geschwindigkeit ist mit Vollgas überraschend hoch. Für Normalflug reicht Viertel- bis Halbgas. Die Landeeigenschaften sind ebenfalls problemlos.

Tipp: eine Kontrolle des Motorsturzes vor Einkleben der Motoren ist anzuraten, da die Schäumungen - zumindest bei meinem Modell - einen zu geringen Motorsturz vorgegeben hatten. Das Ergebnis ist ein "Himmeln" des Modells bei Vollgas. Jenen, die bereits die Motoren eingeklebt haben, ist zur Behebung dieses Problems ein Mischer von Gas auf Tief zu empfehlen.

Probleme bei der Lieferung

So kam das Ding aus der Schachtel. Auch fehlte Teil 21 (Abwurfschacht aus ABS).

Reaktion: nach einem Mail an Multiplex mit Hinweis auf das fehlende Teil reagierte MPX sofort, entschuldigte sich für den Packfehler und übersandte mir kostenlos das Teil. Am 09.04. 2005 bekam ich einen Anruf eines MPX-Mitarbeiters, der mir die Lieferung eines Ersatzrumpfes zusagte. So sieht vorbildhafter Service aus!

  Technische Daten  
 

Spannweite:
Rumpflänge:
Gewicht:

Motor:

Stromversorgung:
 
Empfänger:

Servos:
Flugzeit:

 1600mm
 1200mm
 1940g
 4x Permax 400
 8 Zellen Sanyo rot 1700mAh BEC
 Webra DS 8K 
 MPX Nano S 4x
 ca. 6-8min