Zur Startseite (www.modellflug-freakshow.at)

Der Einschlagmuttern-Trick

Bei rohbaufertigen Modellen gibtís manchmal Anlaß zum Fluchen, nämlich dann, wenn es an die Montage von Einschlagmuttern oder die Flächenverschraubung geht. In der Regel eine Tätigkeit, die erst nach einigen Verrenkungen und Mißerfolgen vollendet ist. Sie können sich diese Arbeit aber auch vereinfachen, und zwar mit Hilfe einer Balsaleiste, die ein wenig angespitzt und zwei bis drei Umdrehungen von der Rück- bzw. Vorderseite eingedreht wird. Entweder man kommt an die Rückseite, oder man steckt vorher die Balsaleiste durch das gebohrte Loch und dreht dann die Einschlagmutter auf. Mit der Balsaleiste als Verlängerung kann die Mutter nun meistens problemlos an ihren vorgesehenen Platz gezirkelt werden. Von außen mit einer kurzen Metallschraube nebst Unterlagscheibe die Mutter bis zum Anschlag in das Holz einziehen und mit Klebstoff sichern (nötigenfalls die Mutter VOR dem Einbringen an der Vorderseite zart mit Klebstoff bestreichen). Erst dann die Originalverschraubung einsetzen. Das hält bombenfest.