Bücker Jungmeister

Bilder: M.Stocker, Copyright www.modellflug-freakshow.at

Zur Startseite der Modellflug-Freakshow

Erbauer & Pilot: Wolfgang Rossegger


Die Eigenkonstruktion von Wolfgang Rossegger zeigt, was im Modellbau machbar ist. Ein Ausnahmemodell, das seinesgleichen sucht. Das Modell hat eine Zulassung (über 25kg) in Deutschland und Frankreich, darf also auch in Österreich betrieben werden. Die Modellspannweite beträgt 4 Meter, und wird von einem Moki 400 Sternmotor angetrieben. Der Propeller hat einen Durchmesser von 980mm (fast 1m!) Das Herz der Elektrik ist eine Emcotec 2010 mit 2x 5000er Lipo für die Empfangsanlage, 1x 4000er Lipo für Zündung und 1x 4000er Lipo für die Smoke-Anlage. Das Modell hat wunderbare Flugeigenschaften und ist im Flug nicht vom Original zu unterscheiden.


Ich weise im Namen des Erbauers sowie in meinem Namen ausdrücklich darauf hin, dass dies der Originalgetreue Nachbau eines historischen Flugzeuges ist, Es ist daher weder eine Verherrlichung noch ein Gutheißen dieser schrecklichen Zeit davon abzuleiten! Die Originale dieser Flugzeuge sind mit den Kennzeichnungen in den Museen von München, Speyer, im Smithsonian Institute in Amerkia (Me 109, Herinkel 219,
Me 262 u.a.) sowie in vielen anderen Museen ausgestellt.

 

Links der zu Recht stolze Erbauer

Für ein Modell dieser Größe muss ein Hangar her ...


Im Flug ...



 

Modell mit "Entschärfter" Kennung am Seitenleitwerk (2013)





Der Arbeitsplatz der Pilotin



 

Die funktionsfähige Tankanzeige

Darf ich vorstellen: Liesel Bach

Der Motor: Sahnestück 400er Moki Stern


Fahrwerk - Räder



Verstrebungen




Tankverschluss. Auf der anderen Seite wird Benzin eingefüllt.

Die Originalen Markierungen und Kennzeichen

 2,58 MB    8,29 MB   45,3 MB
Videoformat AVI

Bilder: M.Stocker/A.Winter, Copyright www.modellflug-freakshow.at